Investitionen   1.300 € (zzgl. MwSt)

 

Datum             23.02.2018 - 25.02.2018

                       30.11.2018 - 02.12.2018

Ort                  München

 

Punkte            30

Lachgaskurs für die Zahnheilkunde

(3 Tage, Zertifizierung durch die DGKIZ ist möglich)

 

Lachgas wirkt sedierend, euphorisierend und leicht analgetisch. Dies macht es zu einem geeigneten Hilfsmittel, um ängstliche erwachsene Patienten und Kinder zu behandeln. Unsere erfahrenen Referenten vermitteln Ihnen das nötige Hintergrundwissen, um Lachgas anzuwenden und weisen Sie im praktischen Teil in die Behandlung mit Lachgas bei Erwachsenen und Kindern ein.

 

Ablauf:

 

Freitag 13 Uhr bis 19 Uhr danach gemeinsames Abendessen

 

  • Geschichtlicher Überblick, rechtliche Grundlagen, Literatur, Indikationen und Kontraindikationen

  • Demonstration, Lachgasgeräte, zentrales System und praktische  Übungen

  • Physikalische Eigenschaften, Pharmakologie und Arbeitsplatzeinflüsse

  • Pharmakologie, Indikationen und Kontraindikationen

  • Kleiner Notfallkurs

Samstag 8:30 Uhr bis 19 Uhr

 

  • Live- Behandlung- Hospitation in unserer Praxis inkl. Videoaufnahme

  • Gerätekunde, zentrale und mobile Systeme und Vorschriften

  • Auswertung der Videoaufnahme und psychologische Aspekte bei der Behandlung von erwachsenen und behinderten Patienten

  • Demonstration, Lachgasgeräte und praktische Übungen

 

Sonntag 8 Uhr bis 16 Uhr

 

  • Indikation für Lachgasbehandlung bei Kindern und Patientenanamnese

  • Psychologie der Kinderbehandlung und Wirtschaftlichkeit von Lachgas

  • Schriftlicher Test

  • Demonstration, Lachgasgeräte und praktische Übungen

 

 

Referenten:

 

Agnes Nehls

Zahnärztin, Tätigkeitsschwerpunkt Kinderzahnheilkunde

 

Toni Heidrich

Geschäftsführer & Praxismanager "Kinderzahnärzte am Ostpark", Controller, ZFA, NLP Practitioner/Master/Trainer und WingWave Coach

 

Rob De Groot

Grodenta BV, 5062 Te Oisterwijk, NL

 

Dr. Elinor Bouvy-Berends

Fachzahnärztin für Behandlung von Patienten mit Behinderung

Aufbau (1988) und Leitung (bis 2005) des „Centre for Special Care Dentistry”

Prof. Dr. med. Jörg Weimann

Klinische und wissenschaftliche Tätigkeiten u. a. an der Charité-Universitätsmedizin Berlin
Harvard Medical School, Boston (USA) Freie Universität, Amsterdam (Niederlande)